Neues Kopfzeilen Bild

Kurze Sperrpausen, anspruchsvolle Geographien und beengte Platzverhältnisse - der Bahnbau ist ein herausfordernder Bereich für den Einsatz von Spezialtiefbau-Technik. Leistungsfähige Neuentwicklungen erweitern die Möglichkeiten.

 

 

 

GGZ Gleisgründungszug

 

In Zusammenarbeit mit der Firma Techne entwickelten wir einen sogenannten Gleisgründungszug -  ein gleisgebundenes Bohr- und Rammgerät. Wie bei einem Standard RG Rammgerät ist es auch bei diesem innovativen Gerät möglich, diverse Ausrüstungen für unterschiedliche Bohr- und Rammverfahren anzubauen. Hydraulisch und steuerungstechnisch vorbereitet ist der GGZ für die verschiedensten zusätzlichen Anbauten, wie z.B. KDK 200 Drehgetrieben, MR Rüttler, HRS Hydraulikhämmer, MRZ und MRU Spundwandpressen.

Die Bohr- bzw Bodenverbesserungsverfahren CFA, VdW, CSM-Mischen und VIPAC Rüttelstopfsäulen können mit diesem Gerät problemlos ausgeführt werden. Mit der voll funkgesteuerten Fernbedienung werden alle Funktionen und die exakte Steuerung der Maschine bedient. Das Aufbau funktioniert ohne Hilfsgeräte bei bestehender Oberleitung.

Das Gerät zeichnet sich vor allem durch den schnellen Auf- und Abbau, die große Ausladung und das hohe Drehmoment aus. Während des Betriebes ist gewährleistet, dass Nachbargleise nicht beeinträchtigt werden.

Impressionen